Endlich wieder schöne Haare
Von „Null auf Hundert“

„Re-Start“ im Heroldsberger Salon von „Wellness Total“: Aus rein beruflichem Interesse schaute sich Bürgermeister Jan König bei Marion Schuch um – beim Termin für den eigenen Haarschnitt lässt er anderen den Vortritt.
  • „Re-Start“ im Heroldsberger Salon von „Wellness Total“: Aus rein beruflichem Interesse schaute sich Bürgermeister Jan König bei Marion Schuch um – beim Termin für den eigenen Haarschnitt lässt er anderen den Vortritt.
  • Foto: G. Heck
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Nach langer Zwangsschließung und kurzer Vorbereitungszeit dürfen seit Montag die Friseure wieder Haare schneiden, färben, föhnen, stylen… Die Spiegel blank geputzt, die Scheren geschliffen und die Geräte gewartet – so stehen die Dienstleister seit wenigen Tagen wieder bereit. Für die Branche endet eine Zeit der Ungewissheit mit Kurzarbeit und drohendem Jobverlust. Die Öffnung wird auch der Bedeutung des Friseurhandwerks im Hinblick auf Körperhygiene gerecht, insbesondere für ältere Menschen. Endlich sind wieder Einnahmen möglich, ist Friseurmeisterin Marion Schuch erleichtert.

Mit Lisa Hänfling betreibt sie zwei Friseurgeschäfte in Eschenau und Heroldsberg. Von den versprochenen unbürokratischen staatlichen Finanzhilfen war sie enttäuscht, „erst letzte Woche konnten wir die .berbrückungshilfe 3 beantragen. Trotzdem haben wir die Arbeits- und Ausbildungsplätze erhalten“. Man hält sich penibel an die strengen Vorgaben mit Maske und Abstand zwischen den Kunden.

Gerade im kleinen Heroldsberger Salon auf 43 qm dürfen nur zwei Mitarbeiterinnen und zwei Kunden im Raum sein. Da muss man manchmal Geduld mitbringen, so die Friseurin.

Georg Heck

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

50 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen