Wasserwacht Heroldsberg
Strandwache in Kiel 2021

(v.l.) Matthias Bretting, Patrizia Uhl, Jennifer Spiegl und Louis Dümler blicken zurück auf eine erfolgreiche, ereignisreiche und einmalige Zeit und freuen sich nächstes Jahr wieder gen Norden zu fahren.
  • (v.l.) Matthias Bretting, Patrizia Uhl, Jennifer Spiegl und Louis Dümler blicken zurück auf eine erfolgreiche, ereignisreiche und einmalige Zeit und freuen sich nächstes Jahr wieder gen Norden zu fahren.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Wie bereits mehrere Male zuvor sorgten dieses Jahr vier Rettungsschwimmer der Wasserwacht Heroldsberg im Rahmen der „Strandwache“ für die Sicherheit der Badegäste an den Stränden in Falckenstein, Schilksee, Strande, Stein, Laboe und Heikendorf an der Kieler Förde.

Jeder Wachtag begann mit einem gemeinsamen Frühstück der gesamten Crew pünktlich um 8 Uhr morgens in der Unterkunft in Falckenstein. Nach einer Fahrt über Land oder sogar mit einem der beiden Rettungsboote einmal quer über die Förde begann der Dienst je nach Strand um 9 oder 10 Uhr.

Über den Tag hinweg mussten dann routinemäßig Schnittwunden von Muscheln oder Steinen sowie Verletzungen durch Feuerquallen versorgt werden, die in diesem Jahr keine Seltenheit waren.

Einmal sorgte ein schwimmendes Einhorn mit Besatzung, ein anderes Mal ein abtreibendes Stand-Up-Paddle mit einem kleinen Jungen für einen organisationsübergreifenden Einsatz: Die Wasserschutzpolizei und die DGzRS mit Seenotkreuzer Berlin und dem Tochterboot Steppke unterstützten die beiden Boote der Wasserwacht, sodass dann die beiden Einsätze nach kurzer Zeit mit positivem Ausgang beendet werden konnten.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen