Weihnachten unterm Glockenturm
Stimmungsvolle Gottesdienste im Freien

Am Heiligen Abend wurden die Gottesdienste der evangelischen Kirchengemeinde Eckenhaid im Pfarrgarten der Friedenskirche gefeiert.

Viele Familien hatten sich auf den Weg gemacht und fanden ihre eigens für sie reservierten „Weihnachtsinseln“ vor - Stehtische, die mit Glaskugeln und Lichtern geschmückt waren.
Der ganze Garten erstrahlte in weihnachtlichem Glanz. Lichterketten an Hecken und Sträuchern sowie am Glockenturm trugen zu einer stimmungsvollen und dichten Atmosphäre bei.
Lichttechnisch besonders hervorgehoben war der Glockenturm, da er als
„Bethlehems Stall“ fungierte, was auch schon an den zahlreichen Strohballen zu erkennen war, die ihn umzäunten. Im Blick auf die anwesenden Kinder wurde die Erzählung von der Geburt Jesu optisch mit Hilfe von lebensgroßen Stabpuppen veranschaulicht, die sich dort einfanden, um das neugeborene Kind zu sehen.
Bekannte Weihnachtsmelodien, interpretiert von Geigen, Querflöte, Bläsern und Orgel, sowie Gesänge des Kantors schmückten den Gottesdienst reichlich musikalisch aus.
Pfarrerin Hedwig Stünzendörfer und Pfarrer Horst Stünzendörfer entfalteten in einer kurzen Dialog- Predigt Gedanken zu Weihnachten:
Die Geburt Jesu in ärmlichen Verhältnissen ist ein starkes Zeichen dafür, dass Gott zu allen Menschen kommt, nicht nur zu den Privilegierten. Sondern, oder vielleicht besonders: Zu den Armen, zu denen, die keine Perspektive haben, zu denen, die Angst haben und sich gerade nicht so stark fühlen.
Gott teilt das Leben der Menschen und ist ihnen nahe - gerade in Zeiten, in denen Abstand großgeschrieben wird. Das Kind in der Krippe verbürgt diese Nähe Gottes.
Nach der Kurzpredigt wurde an allen Tischen das Friedenslicht aus Bethlehem entzündet. Ursprünglich in der Geburtsgrotte entzündet, war es über Bethlehem und Wien nach Nürnberg gereist und - wie seit vielen Jahren- durch die Pfadfinder in die Friedenskirche Eckenhaid gebracht worden. Ein Licht für alle Menschen, die sich von der Botschaft der Engel anstecken lassen wollen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens“.

Autor:

Evangelische Kirchengemeinde Eckenhaid aus Eckental

Buchenstr. 1a, 90542 Eckental
+49 9126 279090
pfarramt@friedenskirche-eckenhaid.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen