Eckental wird „Fairtrade – Town“

Die neue Steuerungsgruppe stellt sich vor: Daniela Grünthaler, Petra Steinbach, Astrid Marschall, Margarete Haas, Ulrich Haas zusammen mit Bürgermeisterin Ille Dölle.
  • Die neue Steuerungsgruppe stellt sich vor: Daniela Grünthaler, Petra Steinbach, Astrid Marschall, Margarete Haas, Ulrich Haas zusammen mit Bürgermeisterin Ille Dölle.
  • Foto: Markt Eckental
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Schon im Oktober 2020 beschloss der Eckentaler Gemeinderat sich um die Anerkennung als „Fairtrade – Town“ zu bewerben. Hierfür muss die Kommune fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für fairen Handel in allen Ebenen der Gemeinde widerspiegeln.

Das erste Kriterium, das mehrheitliche Bekenntnis, sich als Gemeinde zu den Inhalten der „Fairtrade-Town“ zu bekennen, wurde bereits 2020 einstimmig vollzogen. Nun stand, mit der Gründung einer Steuerungsgruppe, das zweite Kriterium an. Aufgabe der Steuerungsgruppe ist es mit Aktionen und Projekten, persönlicher Ansprache und Öffentlichkeitsarbeit dafür zu sorgen, dass fairer Handel mehr in den Blick genommen wird. Dies gilt für alle Teile der Gesellschaft. Ziel ist den fairen Handel als Beitrag zur Nachhaltigkeit und sozialen Gerechtigkeit besser in die Kaufentscheidungen einzubeziehen, egal ob beim privaten Einkauf oder bei der Beschaffung in Vereinen, Kirchen, Gewerbebetrieben oder Kommunen.

Steuerungsgruppe wurde gegründet

Am 16. September, rechtzeitig zur „Fairen Woche“, ist die Gruppe mit sechs Mitgliedern gegründet worden. Als Sprecherin wurde Margarete Haas benannt, Ulrich Haas übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und als Ansprechpartnerin im Rathaus stellt sich Daniela Grünthaler zur Verfügung. Weitere Mitglieder sind Ina Schuster, Marktleiterin im „Biomarkt Eckental“ in Eschenau und die beiden Marktgemeinderätinnen, Astrid Marschall und Petra Steinbach.

„Wir erhoffen uns nicht nur einen allgemeinen Beitrag zu fairen Arbeitsbedingungen zu leisten, sondern uns geht es um einen bewussteren Konsum bei unserer Bevölkerung, der zu mehr Nachfrage bei fairen, regionalen und bio-Produkten führt und damit eine nachhaltigere Produktion bewirkt“, so begrüßte Dölle die Teilnehmer der Steuerungsgruppe.

Als erste Aktion der Steuerungsgruppe werden der Einzelhandel, die Gastronomie und die Vereine in Eckental befragt, wer bereits wenigstens zwei fair gehandelte Produkte im Angebot hat oder verwendet. Ziel ist das Erstellen eines fairen Einkaufsführers.

Die weiteren Kriterien sind neben einer flankierenden Öffentlichkeitsarbeit, die Angebotspalette von fairen und regionalen Produkten zu erhöhen und die Eckentaler Vereine und Schulen, Kirchen und Institutionen, Gewerbe und Gastronomie zu animieren mehr faire Produkte zu verwenden.

Im Herbst und Winter werden weitere interessante Aktionen folgen. Die Steuerungsgruppe sucht deshalb zusätzliche Mitglieder, die an Projektarbeit interessiert sind. Gerne können sich Interessierte an Margarete Haas wenden, unter info@weltladen-eschenau.de

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen