Tuspo Heroldsberg
Fußballjugend startet wieder

Der Leiter der Fußball-Abteilung beim Tuspo Heroldsberg, Björn Wilke, freut sich über den Re-Start des Sportbetriebes nach der Corona-Pause.
  • Der Leiter der Fußball-Abteilung beim Tuspo Heroldsberg, Björn Wilke, freut sich über den Re-Start des Sportbetriebes nach der Corona-Pause.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Groß war die Freude bei der Fußballabteilung des Tuspo Heroldsberg, als die Bayerische Staatsregierung Anfang Juni grünes Licht für Kontaktsport im Freien gegeben hat. „Der Anfang mit den vielen Tests war zwar etwas holprig, aber am Ende zählt nur, dass unsere Spieler wieder trainieren dürfen“, sagt Abteilungsleiter Björn Wilke. Die Trainingsbeteiligung war von Beginn an in allen Mannschaften durchweg hoch. „Es freut uns sehr, dass wir trotz der langen Corona-Pause wieder so viele Jugendliche im Training dabeihaben, die immer noch großen Spaß an ihrem Sport haben.“

Mit dem neuen Kunstrasenplatz hat der Tuspo perfekte Trainingsbedingungen geschaffen. Jetzt können zeitgleich mehrere Teams trainieren. „Ohne den Kunstrasen könnten wir gar keinen normalen Trainingsbetrieb mehr aufrecht erhalten. Und wir haben richtig Glück gehabt, dass wir ihn vor der Pandemie fertig stellen konnten“, sagt Wilke. Seitdem sind die Heroldsberger für viele andere Vereine, vor allem in den kalten Monaten, zu einem begehrten Testspielgegner geworden. „Stolz bin ich, dass uns die Mitglieder so unterstützt haben bei dem Projekt. Anfang Juli wird zum dritten Mal der Sonderbeitrag von 27 Euro zur Finanzierung eingezogen. Ohne den ginge es nicht.“

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen