DFB-Team logiert in Herzogenaurach
Jogis Jungs zu Gast im „Home Ground” von adidas

Der Home Ground von oben: 15 Wohneinheiten und drei Funktionsgebäude.
3Bilder
  • Der Home Ground von oben: 15 Wohneinheiten und drei Funktionsgebäude.
  • Foto: DFB
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Das Quartier des DFB-Teams während der Europameisterschaft wird in Herzogenaurach sein. Auf dem Gelände der „World of Sports“ von adidas wurde hierfür ein eigener Gebäudekomplex, das „Home Ground“ errichtet. Einzug der Mannschaft war am 8. Juni.

Der Komplex wurde an den bestehenden adidas-Campus angebaut und im Mai fertig gestellt. „Es war nicht einfach, etwas zu finden, das top passt“, erklärte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Mit der Nähe zum Nürnberger Flughafen und dem Spielort München ist der Standort in Herzogenaurach perfekt. „Der Home Ground ist super. Wir haben alle Möglichkeiten - was wichtig ist, damit Atmosphäre entsteht. Es ist wichtig, dass man sich wohlfühlen kann. Die Abläufe und Wege sind top.“, so Bierhoff weiter.

Das nachhaltige Camp besteht aus 15 Wohneinheiten, in denen je vier Personen Platz finden. Außerdem gibt es drei große Funktionsgebäude. In einem befinden sich die Büros für das Teammanagement, in einem befindet sich ein Restaurant und im dritten das Performance Center für Physio, Ärzte und Fitnesstrainer. Außerdem gibt es einen Pool und eine große Leinwand, auf der alle Spiele der EM verfolgt werden können. Außerdem gibt es einen Sportplatz und andere Freizeit- und Sportmöglichkeiten wie etwa ein Volleyballfeld. Der Home Ground biete hingegen beste Voraussetzungen, damit ein „positiver Geist“ innerhalb des Teams geschaffen werden kann, so Bierhoff.

Der Home Ground von oben: 15 Wohneinheiten und drei Funktionsgebäude.
  • Der Home Ground von oben: 15 Wohneinheiten und drei Funktionsgebäude.
  • Foto: DFB
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Manuel Neuer war zusammen mit Bierhoff vor Ort, um sich das Camp im Voraus einmal anzuschauen. „Was er gesehen hat, hat ihn sehr beeindruckt“, berichtete adidas-Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted. Vor dem Einzug der Mannschaft wurde das Quartier bereits einem Stresstest durch adidas-Mitarbeiter unterzogen. Alle Funktionalitäten wurden getestet.

Sichtlich begeistert: Manuel Neuer (re.) und Oliver Bierhoff (li.) zusammen mit adidas-Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted bei der Besichtigung des DFB-Quartiers.
  • Sichtlich begeistert: Manuel Neuer (re.) und Oliver Bierhoff (li.) zusammen mit adidas-Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted bei der Besichtigung des DFB-Quartiers.
  • Foto: DFB
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Nach der EM soll der Campus von anderen Sportlern und Teams bezogen werden können und als Tagungszentrum für die adidas-Mitarbeiter dienen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

57 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen