Click and Collect:
So klappt‘s mit dem Handel

Kundin Eylem Steffen-Krott unterstützt gerne den stationären Einzelhandel – hier bei Hanna Pflaums „Schmuck im Zentrum“.
2Bilder
  • Kundin Eylem Steffen-Krott unterstützt gerne den stationären Einzelhandel – hier bei Hanna Pflaums „Schmuck im Zentrum“.
  • Foto: J. Müller
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Bestellen und Abholen war schon immer praktisch. Durch den Corona-Lockdown und die verordnete, vorübergehende Schließung vieler Geschäfte wurde diese Variante, beim stationären Einzelhandel vor Ort einzukaufen, populär unter der Bezeichnung „Click and Collect“. Per Mail, Telefon oder Online können Kunden in ihrem Lieblingsladen bestellen und dann zur vereinbarten Zeit an der Ladentür abholen.

Der Verkauf „zwischen Tür und Angel“ kann die Umsatzverluste durch den Lockdown zwar nicht ausgleichen, aber die Einbußen verringern und die Geschäfte bleiben mit ihren Kunden in Kontakt. Diese sparen sich im Vergleich zu einem Onlinekauf die Versandkosten, die Abwicklung kann schneller erfolgen und man hat die Möglichkeit einer (zumindest telefonischen) Beratung. Bei modischen Waren kann man oft eine kleine Auswahl mitnehmen, zuhause anprobieren und das nicht passende zurückbringen.

Serviceleistungen und Auswahl per Foto

Auch Hanna Pflaum, Inhaberin von „Schmuck im Zentrum“ bietet diesen Service an. „Es wird wirklich gut angenommen und ich bin dankbar dafür“ sagt sie. „Bei mir ist es eher ein Call & Collect“, denn die Kunden rufen in der Regel vorher bei ihr an und schildern ihr Anliegen. Der Großteil sind Serviceleistungen wie Batteriewechsel oder Austausch eines Uhrenbandes.

Aber auch Schmuck konnte Hanna Pflaum auf diese Weise verkaufen. Eine Kundin rief an, weil sie nach Ohrringen suchte, erzählt die Inhaberin. Am Telefon ließ sie sich die Wünsche beschreiben, stellte eine Auswahl zusammen und schickte diese als Foto per WhatsApp. Die Kundin wählte anhand dieser Fotos aus und freute sich bei der Abholung über den gelungenen Kauf.

„Die Leute sind wirklich flexibel“, freut sich Hanna Pflaum. Mit diesem Angebot will sie trotz der aktuellen Situation für ihre Kunden da sein und die Beziehung pflegen. Um die Abholung angenehm zu gestalten, hat sie extra den Eingangsbereich ihres Ladens mit Bändern abgetrennt und einen kleinen Tresen mit Plexiglas aufgestellt.

Doch auch wenn sie wirklich viel zu tun hat, wie sie erzählt, kann dieser Service die fehlenden Umsätze keineswegs ausgleichen – im Januar musste „Schmuck im Zentrum“ für drei der vier Mitarbeiterinnen Kurzarbeit anmelden.

Dass Läden wie „Schmuck im Zentrum“ nicht öffnen dürfen, bedauert auch Kundin Eylem Steffen-Krott. Sie hatte ihre Uhr zum Batteriewechsel abgegeben und erklärt bei der Abholung, warum sie Hanna Pflaum und ihr Geschäft gerne mit „Call & Collect“ unterstützt: „Ich wünsche mir, dass die Läden nicht kaputt gehen“.

Werkstattbetrieb und Service für Gewerbe und Landwirte
Bei Meier Landtechnik in Eschenau ist der Werkstattbetrieb ohnehin gewährleistet, denn hier müssen Gewerbetreibende und Landwirte versorgt werden, um ihrerseits weiterarbeiten zu können. Aber auch für Gartengeräte von Privatkunden ist ein Click oder Call & Collect-Angebot eingerichtet.

Auch wenn die Ausstellungsund Verkaufsräume nicht geöffnet sind, kann man per E-Mail, per Telefon oder an der „Notglocke“ am Eingang Kontakt aufnehmen und den Abhol- und Lieferservice nutzen.

Professionelle Pflegeprodukte zur Abholung

Damit ihre Kundinnen trotz des Lockdowns nicht auf professionelle Pflegeprodukte verzichten müssen, bieten die beiden Geschäfte von Wellness Total in Eschenau und Heroldsberg den Kauf per Bestellung und Abholung an. Per EMail an info@friseur-total.de vorbestellte Produkte können jeden Freitag an der jeweiligen Adresse abgeholt werden.

Regelungen für Call & Collect

Unter folgenden Voraussetzungen können Kunden die online der per Telefon bestellten Artikel vor Ort abholen (Quelle: IHK):

1. Strikte Einhaltung eines Schutz- und Hygienekonzeptes, das Einzelhändler schriftlich ausarbeiten müssen. Darin sind insbesondere Maßnahmen vorzusehen, die eine Ansammlung von Kunden beispielsweise durch gestaffelte Zeitfenster vermeiden.

2. Die Bereitstellung von Waren zur Abholung darf nur an einem entsprechenden Abholschalter oder ganz außerhalb des Ladengeschäfts stattfinden. Die Verkaufsräume als solche dürfen nicht für die abholende Kundschaft geöffnet werden.

3. Für das Personal, die Kunden und ihre Begleitpersonen gilt die Pflicht eine FFP2-Maske zu tragen. Darüber hinaus bleibt in Bayern das Einkaufen weiterhin ein zulässiger Grund, den 15-Kilometer-Radius in Corona-Hotspots mit sehr hohen Infektionszahlen zu verlassen. Der 15-Kilometer-Radius bezieht sich in Bayern ausschließlich auf touristische Tagesausflüge.

Angebote vor Ort bieten Mehrwert

Die örtliche Initiative VOR ORT HANDELN macht schon seit 2014 darauf aufmerksam: Statt beim Einkaufen nur bei Onlinekonzernen zu „klicken“, sollte man auch örtliche Angebote im Blick haben. Denn starke regionale Wirtschaftskreisläufe mit einem lebendigen örtlichen Einzelhandel sorgen vor Ort für Lebensqualität, Arbeitsplätze, Praktikums- und Ausbildungsplätze und sind Grundlage für Handwerk und Finanzdienstleistung vor Ort. Deshalb gilt es jetzt mehr denn je, den örtlichen Einzelhandel zu unterstützen – auch mit Click & Collect.

Kundin Eylem Steffen-Krott unterstützt gerne den stationären Einzelhandel – hier bei Hanna Pflaums „Schmuck im Zentrum“.
Montags, mittwochs und freitags, jeweils von 10 bis 15 Uhr, können Kunden bei Hanna Pflaum (hier im Bild mit Mitarbeiterin Monika Nützel, v.r.) den Abholservice im eigens dafür angepassten Eingangsbereich nutzen.
Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen