Corona-Regeln
2G-Regel in der Gastronomie bleibt

2Bilder

Am 11. Januar 2022 hat der bayerische Ministerrat beschlossen, dass die seit 28. Dezember geltende 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verlängert wird. 
Somit gilt weiterhin:

  • Bei privaten Zusammenkünften außerhalb der Gastronomie, an denen ausschließlich Geimpfte und Genesene teilnehmen, sind maximal zehn Personen erlaubt.
  • Kinder unter 14 Jahren sind bei den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Die Altersgrenze von 14 Jahren findet künftig auch für die 2G Plus- und 2G-Erfordernisse Anwendung.
  • Das bislang für große überregionale Sportveranstaltungen geltende Zuschauerverbot gilt künftig auch für große überregionale Kulturveranstaltungen und vergleichbare Veranstaltungen.
  • Tanzveranstaltungen sind zukünftig auch außerhalb von Clubs und Diskotheken untersagt, soweit es sich nicht um Sportausübung handelt.

Der Bayerische Ministerrat hat die Verordnung bis einschließlich 9. Februar 2022verlängert und in folgenden Punkten angepasst:

Beim Thema „bundesweite 2G-Plus-Regel in der Gastronomie” geht Bayern einen Sonderweg: Abweichend von den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz  bleibt es in der bayerischen Gastronomie bei der 2G-Regel. Staatsminister Florian Herrmann deutete jedoch an, dass die 2G-Plus-Regel in Hotspot-Gebieten relevant werden könnte. Darüber wird in der kommenden Kabinettsitzung beraten. 

Wichtige Änderungen gibt es bei den Quarantäneregeln. Um die kritische Infrastruktur zu schützen, falls viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kurzer Zeit aufgrund einer Infektion in Quarantäne müssen, wird die Dauer der Quarantäne angepasst:

  • Quarantäne für Kontaktpersonen: Geboosterte, geimpfte Genesene und Personen, deren Impfung bzw. Genesung weniger als 3 Monate zurückliegt, müssen künftig nicht mehr in Quarantäne. Andere Kontaktpersonen können sich nach sieben Tagen mit PCR- oder Schnelltest freitesten (Beschäftige in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, etc. nur mit PCR-Test, Kinder und Jugendliche nach 5 Tagen mit PCR-Test bei zusätzlichen Schutzmaßnahmen).
  • Isolation für Infizierte: Grundsätzlich müssen sich Infizierte für 10 Tage in Isolation begeben. Sie können sich nach sieben Tagen mit PCR- oder Schnelltest freitesten (Beschäftige in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, etc. nur mit  PCR-Test und 48 Stunden ohne Symptome, Kinder und Jugendliche nach 7 Tagen mit PCR-Test oder Schnelltest).

• Die Ausnahme bei der 2G-Regel für ungeimpfte Schülerinnen und Schüler über 14 Jahren wird bis mindestens 9. Februar verlängert.

• Geboosterte Personen sind künftig direkt nach der Auffrischungsimpfung von der Testnachweispflicht ausgenommen, die bisherige 14-Tage-Wartezeit entfällt.

• Personen, die sich nach zwei Impfungen nachweislich mit Corona infiziert haben und genesen sind, sind künftig geboosterten Personen gleichgestellt.

Weiterhin gilt:

Mit Booster wird „2G plus” zu „2G” (fast überall)

Wer nach seiner vollständigen Immunisierung eine weitere Auffrischimpfung erhalten hat („Booster”), hat auch ohne einen ergänzenden Test Zugang zu Bereichen, die nach 2G plus zugangsbeschränkt sind. Die Auffrischimpfung ersetzt den Test (auch PCR). Ausgenommen sind bundesrechtlich abweichend geregelte Bereiche (z. B. Testnotwendigkeiten in Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen.

Folgende Einrichtungen und Veranstaltungen sind seit Mitte Dezember ohne ergänzenden Test nach 2G zugänglich (die übrigen hierfür bisher geltenden Bestimmungen, insbesondere die Kapazitätsgrenze, bleiben aber erhalten):

  • Sportstätten unter freiem Himmel zur eigenen sportlichen Betätigung (für Zuschauer von Sportveranstaltungen gilt weiterhin 2G plus)
  • Öffentliche Veranstaltungen (z. B. öffentliches Gedenken, kommunale Events, Werbeveranstaltungen) und private Veranstaltungen (private Feiern) unter freiem Himmel, ausgenommen Sport- und Kulturveranstaltungen
  • Zoologische und botanische Gärten (inklusive Innenbereiche)
  • Gedenkstätten (inklusive Innenbereiche)
  • Freizeitparks (inklusive Innenbereiche)
  • Ausflugsschiffe
  • Führungen unter freiem Himmel

Weiterhin nach 2G plus (Ausnahmeregelung für „Geboosterte” siehe oben) sind dagegen insbesondere Objekte zugänglich, die ihren Schwerpunkt indoor haben oder großes Publikum anziehen, insbesondere:

  • Sportveranstaltungen (als Zuschauer), Indoorsportausübung
  • Kulturveranstaltungen
  • Messen, Tagungen, Kongresse
  • Ausstellungen, Schlösser (indoor)
  • Bäder, Thermen, Saunen, Solarien, Fitnessstudios, sonstiger Freizeitbereich.

Die bisherige Ausnahme von 2G in der Gastronomie, im Beherbergungswesen sowie bei sportlicher, musikalischer oder schauspielerischer Eigenaktivität zugunsten minderjähriger Schüler, die regelmäßig getestet werden, wird zunächst bis zum Ablauf des 9. Februar 2022 verlängert.

Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum, an denen nicht geimpfte und nicht genesene Personen teilnehmen, sind auf den eigenen Haushalt sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes beschränkt. Kinder bis zur Vollendung von 12 Jahren und 3 Monaten sind hiervon ausgenommen. Ehegatten, Lebenspartner und Partnerinnen bzw. Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Haushalt, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

Private Zusammenkünfte, an denen ausschließlich Geimpfte und Genesene teilnehmen, sind davon nicht berührt. Bei privaten Feiern und Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen (nicht in der Gastronomie) gilt eine Teilnehmergrenze von 50 Personen in Innenräumen und 200 Personen im Außenbereich.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen